Mein Name ist Jens Oertmann. Ich bin 38 Jahre alt, wohne mit meiner Frau und meinen beiden Kindern am Mühlenweg in Lenzinghausen und arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule in Bielefeld.

Was war bzw. ist in meinem Leben ...

... eine große Freude?

Ich kann mich von Herzen freuen über alle Momente, in denen sichtbar wird, welch eine feste und von gegenseitigem Verständnis geprägte Beziehung meine Kinder zueinander haben. Meine Hoffnung ist, dass sie sich diese Beziehung ihr Leben lang bewahren können.

... ein wichtiges Bibelwort?

Der Taufspruch meines Sohnes: „Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ (2.Timotheus 1,7) – Ein, wie ich finde, sehr ermutigendes Wort.

Wo liegen meine Interessen im Bereich der Kirchengemeinde?

Ich habe ein grundsätzliches Interesse an allen Tätigkeiten, die eng mit Planung und Organisation verbunden sind. Auch durfte ich bereits in anderen Zusammenhängen einige Erfahrungen im Bereich der Gremienarbeit sammeln und kann mir gut vorstellen, diese zukünftig weiter auszubauen.

Was wünsche ich mir für unsere Kirchengemeinde mit dem Blick auf das Jahr 2024?

Ich wünsche mir für unsere Kirchengemeinde, dass sie von möglichst vielen Menschen als wichtiger Bestandteil des Gemeinwesens wahrgenommen wird, und würde mich in diesem Sinne sehr darüber freuen, wenn ihre Aktivitäten auch weiterhin einen Beitrag dazu leisten, dass Austausch und Zusammenhalt vor Ort gestärkt werden.